Weyersberg Kupferpfanne mit Keramikbeschichtung

Vorteile und Nachteile der Pfanne

Vorteile der Pfanneextrem gute Wärmeleitung
Vorteile der Pfannehochwertigst verarbeitet
Nachteile der Pfanne Nur bis 250 Grad Celsius geeignet

349,00 € Bei Amazon ansehen

Wow, ist die teuer! Das werden Sie sich sicher denken, wenn Sie den Preis der Kupferpfanne von Weyersberg zum ersten Mal sehen. Ist sie den Preis auch wert? Die Antwort finden Sie in unserem Test:

Merkmale

Eigenschaft Wert
Durchmesser 26 cm
Gewicht 1,5 kg
Material Kupfer
Beschichtung Keramikbeschichtung
Herdarten Alle (inkl. Induktion)

Kupfer ist das Material mit der zweithöchsten Wärmeleitfähigkeit nach Silber. Es leitet Wärme ca. 20-fach schneller als Edelstahl und 8-fach schneller als Eisen. Daher werden
Kupferpfannen seit jeher von Spitzenköchen hoch geschätzt.
Doch Kupfer hat auch Nachteile: Das sich bildende Kupferoxid (bei Zubereitung säurehaltiger Speisen) ist gesundheitsgefährdend. Außerdem ist Kupfer eher weich. Es ist nicht magnetisch und daher eigentlich für Induktionsherde ungeeignet.

Der Baden-Württembergischen Firma Weyersberg gelingt es seit nunmehr 30 Jahren mit Hilfe innovativer Produktionsverfahren, diese Nachteile zu umgehen. Schon als Rohmaterial wird bei Weyersberg das Kupfer unter einem Druck von 400 Tonnen mit einer dünnen Edelstahlschicht überzogen und eine keramische Antihaft-Versiegelung aufgetragen, so dass Speisen nicht mehr direkt mit Kupfer in Kontakt treten und nicht anbrennen. Weiterhin wird bei Weyersberg der Pfannenboden mit einer dünnen Schicht ferromagnetischen Materials überzogen und damit auch für Induktionsherde geeignet gemacht. Aber dennoch bleibt es eine Kupferpfanne mit einem Kupferanteil von 90 Prozent.

Verarbeitung

Die von unseren Köchen getestete und hier vorgestellte Brat- und Servierpfanne hat einen oberen Randdurchmesser von 26 cm. Bei einer Höhe von 5 cm fasst sie insgesamt 2 Liter. Die Griffe sind aus Messing und fest angenietet. Der Pfannenboden ist absolut plan. Die Pfanne zeigte uns auf allen Herdarten (Gas, Ceran, Induktion, Backofen), warum Kupfer bei Kochgeschirren das Material erster Wahl ist.
Der Mix aus hochwertigsten Materialien in Kombination mit schlichtem und schnörkellosem Design bringt ein luxuriöses Ambiente in jede Küche. Weyersberg gewährt lebenslange Garantie auf den Korpus und drei Jahre auf die Beschichtung. Hieran zeigt sich, was Attribute wie „Made in Germany“ und „handgefertigt“ wert sind.

Braten mit der Kupferpfanne von Weyersberg

Um es vorweg zu sagen: Unsere Testköche waren begeistert. Die bis zu 20-fach höhere Wärmeleitfähigkeit des Kupfers gegenüber Edelstahl zeigte im Test unübertroffen gute Ergebnisse. Nichts brannte an, die Temperatur der Pfanne war vorbildlich regulierbar, mit dem langen Stiel lag sie gut in der Hand, alle Bereiche der Pfanne waren stets gleich warm. Beachtet werden muss allerdings, dass die Pfanne nicht über 250 Grad Celsius erhitzt werden darf. Allerdings werden in der Praxis solche Temperaturen eher selten erreicht. Trotzdem ist die Pfanne damit nicht so belastbar wie edelstahlbeschichtete Kupferpfannen.

Bewertung

Jedes Material hat seine spezifischen Eigenschaften. Weyersberg gelingt es vorbildlich, die Vorteile von vier verschiedenen Materialien in einer Pfanne zu kombinieren. Das Ergebnis ist ein Kochgeschirr, das unsere Testköche begeisterte. Hinzu kommt der luxuriöse Eindruck von Kupfer, Messing und Edelstahl. Die Bewertung „Manufakturprodukt des Jahres 2014“ erscheint uns vollkommen berechtigt. Kochvergnügen ist bei dieser Pfanne fast schon garantiert, so dass wir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen können.

Weyersberg Kupferpfanne mit Keramikbeschichtung

Vorteile und Nachteile der Pfanne

Vorteile der Pfanneextrem gute Wärmeleitung
Vorteile der Pfannehochwertigst verarbeitet
Nachteile der Pfanne Nur bis 250 Grad Celsius geeignet

349,00 € Bei Amazon ansehen